Meine Hobbies:-)

Meine Hobbies:-)
Rigel mit Ira, Lili, Suse, Wolle, Rigel

Donnerstag, 21. Mai 2009

kurze Pause!

Bin bis Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen worden, da erst am Mittwoch ein Platz auf der OP-Liste für mich frei ist. Kann dann wenigstens ein bißchen in den Blogs lesen, denn Stricken geht gar nicht. Der Oberarm ist ca. 1cm unterhalb des Gelenks komplett durch. Das muss genagelt werden.
Drückt die Daumen, dass alles klappt (und das nicht der Arzt operiert, der es gestern nicht geschafft hat, einen Zugang für eine Infusion zu legen).
Liebe Grüße
Moni
Guten Tag,
mein Name ist Tim . Ich bin der Juniorchef zuhause:):P...
Und ich sollte für meine Mutter in ihren Blog schreiben, dass sie die nächsten 14 Tage nicht an den Computer kann, da sie nach einem Reitunfall einen Oberarmbruch hat und für diese Zeit im Krankenhaus liegt.
(Diese Naricht sollte ich als erstes aufgeben, da ihr ihre Leser doch sehr am Herzen liegen und sie diese nicht verlieren will).

Freitag, 15. Mai 2009

Mojos!

Habe gestern Abend die Mojos fürs Tochterkind während der Theaterprobe fertig genadelt (War ja auch nur noch der halbe Fuß). Das ist das dazugehörige Strängelchen von Handgefärbt.com. Eine Merino-extra-fein. Und so läuft sie auch über die Nadeln, EXTRA FEIN. Als Strang haben mir die Farben super gefallen, verstrickt erst nicht so, aber als fertiges Paar sind sie wieder genial. Es ist übrigens das zweite Sockenpaar aus dieser Wolle. Auf dem kleinen Foto ist das erst Paar zu sehen. Da
ich nicht wußte, wie weit ich mit dem Rest kommen
würde, habe ich das Knäul in zwei Teile aufgeteilt, dann habe ich den ersten Mojo-Socken als Toe-up gestrickt. Ich mag es aber nicht sonderlich, mit der Spitze zu beginnen, darum habe ich den Zweiten Socken wieder oben am Bündchen angefangen. Man sieht keinen Unterschied zwischen den Beiden *grins*. Auf dem Foto mit den fertigen Socken fällt der Mojo-Effekt leider nicht so sehr auf, da ich sie mit Sockenbrettern fotografiert habe. Aber zur Zeit regnet es, da habe ich draußen keine Chance mehr auf ein gescheites Foto.
Für Samstag drückt mir bitte die Daumen, denn wir spielen Theater. Allen ein schönes Wochenende
Moni

Dienstag, 12. Mai 2009

Das Brett vor dem Kopf!

Fertig geworden sind meine Opal-Hundertwasser-Socken "Positive Seelenbäume, negative Menschenhäuser". Ich habe es sogar geschafft, dass beide Socken die gleiche Farbfolge haben (der Knoten kam erst nach dem Abnadeln *freu*). Beim Bündchen hatte ich leider ein Brett vor dem Kopf. Ich wollte mal eine andere Variante stricken. Irgendwo hatte ich ein kleines Zopfmuster gesehen und irgendwie musste das Ganze in einem Schritt zu stricken sein. Für mich nicht. Ich habe jeden Zopf einzelnd mit einem Zahnstocher (!!!!) gedreht. Bei der zweiten Socke war das Brett verschwunden und ich konnte in einem Schritt verzopfen, ohne Zahnstocher. Gr. 38, 60 g, mit Nadelstärke 2,5. Sie gehen erst mal in die Vorrats-Schublade.


Ich habe mich entschlossen, einige Nadelspiele frei zu arbeiten. Begonnen habe ich mit Mojos für meine Tochter mit einer Wolle von Handgefärbt.com. Der Faden ist so weich und läuft so gut, eine Merino extrafein, da weiß ich gar nicht, warum ich das Anstricksel nicht schon lange fertig habe. Dann habe ich heute noch den Auftrag für zwei Paar Kindersocken Gr. 21 bekommen.

Einen schönen Abend
Moni (im Stress, muss 3 Wochen Vollzeit arbeiten)

Sonntag, 10. Mai 2009

Osternest

Ich habe sie fertig, das Tupfenei aus dem Osternest von Dornröschen. Gestrickt in Gr. 38, das Muster habe ich in einer Zeitschrift gesehen. Ein Rippen-Muster, welches das Stricken nicht so langweilig werden läßt, ohne den Farbverlauf zu stören. Aus dem Rest mache ich jetzt noch Baby-Söckchen, dann werden es Mutter/Tochter-Socken. Hier habe ich 60 Maschen gestrickt, da ringelt die Wolle brav, bei 40 Maschen ist das Bild etwas unruhiger.

Heute Abend werde ich an den Hundertwasser-Socken weiter nadeln, dann habe ich mir bei Ulli das Muster für die Zopfwanderung runter geladen. Da freue ich mich schon auf´s Anstricken und Ausprobieren, ich habe mich nur noch nicht für ein Knäuel aus meinem Vorrat entscheiden können *grins*, aber zur Zeit sind eh keine 2,5er Nadeln frei *schäm*.

Einen schönen Abend

Moni

Samstag, 9. Mai 2009

Mal was Süßes!

Der kleine Michel mit seiner Mama Pünktchen ca. 20 Stunden nach seiner Geburt.

Er geht mir noch nicht einmal bis zum Knie und er ist schon total neugierig und aufgeweckt. Er steht mit seiner Mutter am Reitstall, wo auch mein Pferd wohnt. Ich putze Pünktchen regelmäßig im Frühjahr, damit sie ihr Winterfell los wird.

Das ist mein Pferd Rigel. Er ist 8 Jahre und wird zur Zeit auch von einem Mädchen geritten, die mit ihm dieses Jahr Turniere reiten soll. Bei ihr ist er viel lebhafter (zickiger) als bei mir oder meiner Tochter. Ich habe das Gefühl, er testet seine Reiterin aus (denn bisher wurde er nur von mir geritten, bzw. von meiner Tochter an der Longe und jetzt auch schon mal frei).
Wolle gab es in dieser Woche auch, eine Opal Hundertwasser "Positive Seelenbäume - Negative Menschenhäuser", ein Geburtstagsgeschenk von der Patentante meiner Tochter. (Einen Single habe ich schon fertig - gefällt mir total gut.)
Fotos folgen erst, wenn das Paar fertig ist, dann habe ich noch einige Bücher, die noch geknipst werden müssen, das Tupfenei ist fast verpaart....
Morgen vielleicht mehr. Bis dahin ein schönes Wochenende.

Montag, 4. Mai 2009

Für das Tochterkind:-)

Gerade fertig genadelt, Socken in Gr. 39 für meine Tochter, die diese Farben unbedingt braucht:-). Gestrickt mit einer einfachen Rippe, 3r 1l, die Wolle habe ich von Bianca. Verbrauch 62 g. Diesmal gibt das Foto sogar die Farben sehr genau wieder.
Die erste Socke habe ich schon vor einigen Tagen beendet, die zweite Socke habe ich erst gestern angefangen, aber der Faden lief unheimlich gut, so kann ich das Ergebnis schon heute zeigen.
Jetzt muß ich mich "wichtigeren" Dingen widmen, wie letzte Sachen wegräumen, Wäsche (mein Sohn braucht da dringend....), Einkaufszettel erstellen und dann natürlich noch einkaufen....
Einen schönen Tag wünsche ich allen mit viel Zeit für Hobbies ;-)
Moni

Sonntag, 3. Mai 2009

LILA, der erste Versuch!

Gestern war ich mit Freundinnen in Köln. Es war zu laut, zu voll, zu stressig. Hat aber trotzdem Spaß gemacht. Wir haben viel anprobiert und
einiges gekauft. Ich habe mir zum ersten Mal etwas LILA-farbenes gegönnt. Ein fliederfarbenes Shirt, dazu ein kräftig lilafarbenes Top. Schade, auf den Fotos kommt die Farbe überhaupt nicht rüber.
Da ich die Sachen Dienstag auf meinem Geburtstag tragen möchte, ich aber keinen passenden Schmuck dazu hatte, habe ich mir heute Morgen eine Kette geperlt. Die Holzkugeln habe ich mit kleinen Glasperlen umfädelt, dazu silberne Zwischenteile und lila Swarovski-Kristalle. Auf dem oberen Foto kann man die Machart etwas erkennen. Nochmals schade, dass die schönen Farben nicht zu erkennen sind.
Auf der Zugfahrt habe ich übrigens einen Single fertiggestellt (Dornröschen-Wolle, Tupfenei). Mal sehen, wann die zweite Socke angestrickt wird.
Einen schönen Abend
Moni

Freitag, 1. Mai 2009

U-Boot

Heute sind meine Crazy-Zauberball-Socken fertig geworden. Eigentlich schon gestern *ärger*, aber mir waren Mittags zwei Nadeln "abgehauen", nachdem ich alle Maschen wieder eingefangen hatte, habe ich die Socke schön bis zur Spitze hochgenadelt. Dort habe ich dann festgestellt, dass ich 6 Maschen zuviel auf den Nadeln hatte. So etwas ist mir noch nie passiert. Ich zähle im Normalfall alle paar Reihen die Maschen nach. Warum ich das hier nicht gemacht habe, weiß ich auch nicht. Also bis zur Ferse wieder aufribbeln und den Fuß neu stricken. Ich war kurz davor, das U-Boot in meiner Strickkiste zu versenken.
Ich fand den Faden des Crazy-Zauberballs etwas härter/kratziger als das Garn des "normalen" Zauberballs. Aber die fließenden Übergange sind schon toll. Ich habe die Socken in Größe 44 gestrickt und sie werden ein Geburtstagsgeschenk (im Oktober). Aber was man hat, hat man.
Einen schönen 1. Mai wünsche ich allen. Ich muß jetzt noch ein bischen putzen und aufräumen, da ich in der nächsten Woche Geburtstag habe. Meine Mutter ist sehr kritisch *lach*. Danach werde ich mich dem Tupfenei von Dornröschen-Wolle oder der Selbstgefärbten von Bianca (hier ist schon ein Single fertig) widmen. Und Morgen fahre ich mit vier Freundinen nach Köln.