Meine Hobbies:-)

Meine Hobbies:-)
Rigel mit Ira, Lili, Suse, Wolle, Rigel

Sonntag, 26. August 2012

Sammelsorium ....

Sodele, habe meine zwei verunglückten Stränge nach ihrem zweiten Aufenthalt im Glas ausgeweckt. Die Mädchenaugen haben ganze Arbeit geleistet. Das schmutzige Hellbraun ist jetzt orange. Das Gelb der Tagetes haben es auch geschafft, den Strang etwas freundlicher zu machen;-). Das Blauholz hat den ganzen Strang nur dunkellila gefärbt (vorher helllila) und an den ehemals Bordeauxfarbenen Stücken ist die Farbe braun-lila.
 Hier mal zum Strang gewickelt, jetzt haben sie beide eine Farbe, die ich auch verstricken werde.
 Neu angesetzt habe ich die beiden rechten Gläser. Eines mit viel Holunderbeeren und etwas Goldrute, das andere Glas mit viel Goldrute und einigen Beeren. Es sollen gegensätzliche Stränge entstehen. Das linke Glas war angesetzt mit Goldrute und Alkanna. Da Alkanna zum Färben Alkohol braucht, in dem Glas aber nur Wasser ist, hat sich nichts getan, da habe ich die Alkanna-Teebeutel raus genommen und die Blauholzteebeutel vom Lila Strang reingelegt. Jetzt tut sich deutlich etwas.
 Dann muss ich noch meine Drachenwollstränge nachreichen: Ein Luxus-Strang (80% Wolle, 20% Polyamid) - viel zu schade für Socken und zwei Sockenwollstränge mit Namen falsche Bärte und Otternasen.

Fertig geworden ist gestern das Tuch "Just knit it" von Susan Ashcroft - wunderbar geeignet, zum nebenher stricken. Verwendet habe ich zwei Dibadu-Stränge aus Cool Merino. Die strickt sich fast alleine;-). Die pink-fabenen Streifen fallen gar nicht so doll auf. Als die Knäuel neben einander lagen, war das ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 Als Kante habe ich ein I-Cord-Bündchen gewählt und bin damit sehr zufrieden.
 Die Fäden sind noch nicht vernäht *schäm*, es ist auch noch nicht gewaschen und gespannt, aber mit gefällt es auch so. Die Farben sind bei den oberen Bildern Original getroffen. Das untere Foto ist draußen entstanden, aber es regnet Bindfäden - so ist die Qualität nicht sonderlich gut. 
Jetzt steht Putzen und Aufräumen auf dem Plan, wünsche euch trotzdem einen schönen Tag;-))).

Mittwoch, 22. August 2012

Überraschung;-)))

 Ich habe Socken geschenkt bekommen *freu* - ich habe einer Arbeitskollegin (die ich mit meiner Strickerei infiziert habe) einen Strang 6-fach Sockenwolle von Aktiv geschenkt, dazu Nadeln geliehen und mein Sockenanleitungsbuch. Sie hat dann gesagt, dass erste Paar Socken strickt sie mir, aber da sie noch nie richtig gestrickt hat, dachte ich an einen Scherz *grins*.
 Als ich dann aus dem Urlaub wieder kam, überreichte sie mir ein Päckchen, .....
                                     ..... darin befand sich dieses Sockenpaar. Ich bin echt begeistert. Keine sichtbaren Fehler, meine Größe - so schön sahen meine ersten Socken sicherlich nicht aus;-) .... leider hatte der Strang diverse Knoten - aber das tut meiner Freude keinen Abbruch. Ich werde dieses Paar gerne tragen.

Mein Katzentier Samira reckelt sich hier vor meinen neu angesetzten Strängen. Die Sonne der letzten Tage hat den Gläsern gut getan. Links Tagetes und Mädchenauge, rechts nur noch Blauholz.
 Heute ist ein drittes Glas hinzugekommen. Unten gut in Teebeuteln verpackt Alkanna, darauf offen liegend Goldrute. Hoffentlich bekommt das neue Glas noch genug Sonne.
Neuzugänge hätte ich auch noch zu zeigen. Sockenwolle aus dem Drachenhort, die ist aber noch nicht fotografiert. Die Statistik habe ich schon seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert *lach*, es ist ja peinlich, wie viel Wolle hier einzieht - und wie wenig ich nur verstricke.
Euch allen einen schönen Abend:-))).

Sonntag, 19. August 2012

Enttäuscht:-( ....

... bin ich diesmal von den Solarfärbungen. Der erste Strang ist schmutzig-braun geworden, der letzte ist irgendwie bordeaux, blau finde ich gar nicht und das Lila hat sich rausgewaschen. OK - den mittleren Strang finde ich sehr schön, der darf so bleiben.
 Eine Aufnahme von heute Morgen 8.00 Uhr - im Schatten. Der dritte Strang wirkt hier gar nicht soooo schlimm.
 In der Sonne (8 Uhr 10) ist die Farbe schon etwas besser getroffen. Habe aber gar nicht gewartet, bis die Stränge trocken waren, sondern habe direkt Strang 1 und 3 wieder eingeweckt. Diesmal Nr. 1 mit ganz vielen Tagetes-Blütenblättern und Mädchenaugen und Nr. 3 mit Blauholz (in Teebeuteln) - die Fusseln kleben am Strang wie Kaugummi.
 Nr. 2 sollte in der Hitze getrocknet sein und kann gewickelt werden:-).

Völlig überraschend kam dann auch mein Dibadu-Abo. Sind schon wieder 2 Monate rum? Oben liegt der Strang Pflaumen, unten Streuselkuchen. Gefallen mir beide sehr gut♥♥♥.
 Bereits am Donnerstag eingetroffen: Cool Merino, Farbe Dolce. Bereits angestrickt mit einem Maschenmaler. Es soll ein Tuch werden;-).


Er ist nur bestellt worden, damit mein Seda-Grande-Strang Südfrüchte nicht alleine reisen musste. Ihn brauche ich, um das Rockefeller-Mystery-Tuch fertig stricken zu können. Bei mir haben beide Farben nicht gereicht (sollte ich noch einmal bei Stephen West mitstricken, werde ich die Materialangaben großzügig erhöhen). Jetzt ist der neue Strang natürlich zu dunkel, also muss ich die erste Seite von Teil 4 nochmal komplett ribbeln und dann beide Seiten mit dem dunklen Garn beenden.

Wünsche euch eine schöne sonnige Woche, aber hoffentlich nicht ganz so warm;-).

Freitag, 17. August 2012

Sommer-Sonne-Strand-und-Sand-Socken

 Ein Paar Socken ist fertig ..... Hurra ..... irgendwie hatte ich unheimlich wenig Zeit zum Stricken in den letzten Tagen/Wochen und es lag nicht nur am Färben *grins*. Jetzt ist es jedoch geschafft, das erst Paar aus einem "im-Gurkenglas-gefärbten-Strang". Die Farben finde ich total schön, darum werden sie wohl bei mir bleiben.
 Auf dem zweiten Bild kann man das Muster sehr gut erkennen. Es ist der Zauberkelch von Sonja Köhler und damit habe ich für den 1aus3-Kal bei Ravelry alle drei Muster verstrickt. Außerdem ist es mein Beitrag zum Farben-Kal 2012 mit dem Juli-August-Thema am Meeresstrand. Den Strand habe ich gestrickt, das Meer nicht;-))).
 Kurzer Blick auf meine Gurkengläser, Sonntag kommen die Stränge raus. Im dritten Glas befindet sich auch Blauholz, aber da kann ich nix blaues finden, im Gegenteil, unten hat die Wolle fast keine Farbe abbekommen, obwohl sie im Blauholz liegt:-(.
Das war´s schon wieder für heute, bin dann weg, wir gehen Essen *freu*, dafür wird morgen um so mehr selbst gekocht, wir feiern mit der Familie den Geburtstag vom Tochterkind. Es gibt Grillfleisch, also werde ich den ganzen Morgen Salate vorbereiten ....

Mittwoch, 15. August 2012

Nicht gestrickt - nur gefärbt!

 Diesmal habe ich Birkenblätter gesammelt, über Nacht eingeweicht, am nächsten Tag aufgekocht, vorgebeizte Wolle rein, eine Stunde geköchelt und heraus kam ein sensationelles Gelb;-).
 Der erste Strang (89%Merino-Wolle/11% Poyamid - 100g/400m) durfte mit dem zweiten Strang (80% Wolle von Merino-Schafen/20% Polyamid 100g/430m) zusammen in der Farbe baden. Strang Nr. 3 hatte die Farbe für sich alleine - und ist insgesammt etwas heller. Strang 2 und 3 sind jeweils nur 50g schwer.
 Die gewickelten Knäuel als Türmchen gestapelt.


 Dann habe ich mit Krappwurzeln gefärbt. Der erste Strang hat richtig gut Farbe abbekommen, der gefällt mir richtig gut. Es ist wieder Wolle von Merino-Schafen, 80% mit 20% Polyamid, 100g/430m.
 Die ersten Beiden wiegen 100g, die anderen Zwei je 50g. Strang Nr. 2 und 3 waren aber soooo ähnlich von der Farbe her (obwohl alle nacheinander ins Färbebad durften), dass ich den 50g-Strang noch einmal übergefärbt habe.
 Dann habe ich am Sonntag den Blumengarten meiner Eltern geplündert;-). Die orangen Dahlien mussten dran glauben, ebenso diverse Tagetes und Goldrute (die nicht bei meinen Eltern wächst, sondern auf dem Weg zum Reitstall).
Die beiden rechten Stränge haben das Gelb von der Goldrute, das Orange von den Dahlien und Oliv von den Tagetes (hat mich total überrascht, warum färben die denn grün? Weil ich die Blüten mit den Blütenansätzen - die grün sind - ins Kochwasser geworfen habe?). Anschließend habe ich den Goldruten- und Dahliensud zusammen geschüttet - heraus kam ein blass-oranger Strang und ein knallig-oranger Strang (der zuvor schon mit Krapp gefärbt war). Jetzt gefällt er mir besser.
 So sehen die vier Stränge getrocknet aus. Blass-Orange ist Honiggelb geworden, die Farben sind insgesamt etwas "ruhiger" geworden, obwohl sie immer noch "strahlen". Das Olivgrün hat an den Übergängen einen leichten Braunton bekommen.
So - jetzt wird es wieder Zeit, etwas zu stricken. Vielleicht bekomme ich heute noch meine Solarfärbung mit dem Muster Zauberkelch fertig ...... dann kann ich morgen etwas anderes anschlagen:-))).

Sonntag, 12. August 2012

Geburtstagssocken;-)

 Das erste Sommerspezial-2012-Paar ist fertig. Es werden Geburtstagssocken für meine Tochter, die am 13.08.2012 schon 16 Jahre alt wird. Die Farben sind auf den Bildern nicht ganz so strahlend wie in Wirklichkeit, aber man sieht die Farbverteilung;-).
 Verstrickt habe ich hier das Muster BFF-Socks  von CookieA in einer etwas abgewandelten Variante, damit sie passend für mein Kind werden und trotzdem wildern und nicht ringeln - genauso hatte sich mein Kind diese Socken gewünscht;-). Es hat drei Anläufe gebraucht, bis es endlich wild wurde *grins*.
Die Socken sind schon eingepackt, sonst hätte ich versucht, neue Fotos zu machen, denn jetzt scheint hier die Sonne.
Dann bin ich jetzt mal meinen Rockefeller weiter stricken, mit Waage, denn das Garn wird knapp:-(. Aber ich möchte keine neuen Stränge nachbestellen (und vermutlich würde ich auch nicht die richtige Farbe bekommen). Dann habe ich gestern noch einmal gefärbt, mit Krapp und Birke. Die Stränge sind aber noch nicht ganz trocken, Fotos kommen später.

Mittwoch, 8. August 2012

Wolle gekocht;-)

Durch die Solarfärbungen bin ich auf den Geschmack gekommen, Wolle mit Naturfarben zu färben;-). Dass ist ja eine ziemlich aufwändige Prozedur - gefärbt habe ich nach einem Rezept von Dorothea Fischer. Die Wolle wurde im Rohzustand eine Stunde mit Alaun gekocht (oder gebeizt). Die ganze Küche stank nach Schaf *lach*. Dann habe ich Blätter einer Blutpflaume gepflückt, diese kleingeschnitten und über Nacht im Wasserbad quellen lassen. Dann kam abwechselnd der 1., 2. und 3 Strang in den Sud, mal kochend, mal bis 80°, ......... Ich war den ganzen Sonntag beschäftigt! Jetzt das Ergebnis:
Oben ohne Blitz (etwas zu dunkel), unten mit Blitz(etwas zu hell). Die Farbe liegt irgendwo dazwischen. Ich habe gefühlte 1000 Bilder gemacht, auf hellem oder dunklem Hintergrund, in der Sonne, im Schatten, im Regen, mit oder ohne Blitz .....
 ... auf keinem Bild war die Farbe wirklich richtig getroffen.

Hier noch einmal die Stränge beim Trocknen, der Unterschied zwischen der ersten, zweiten und dritten Färbung ist in Echt etwas deutlicher zu sehen.

 Gefärbt habe ich auf 100% Merino, jeder Strang hat eine Lauflänge von 400 Metern. Hieraus wird wahrscheinlich ein 2-farbiges Tuch entstehen und verstricken werde ich den hellen und dunklen Strang zusammen. Für ein Color-Affection werden die Kontraste der drei Farben nicht kräftig genug sein.

Trotz des großen Aufwandes, hat es Spaß gemacht und ich werde wohl noch weitere Stränge färben. Ich warte jetzt erst einmal auf die Walnuss-Ernte, die grünen Schalen sollen ein schönes Braun ergeben;-).

Sonntag, 5. August 2012

Moni will es wissen;-)))

 Meine drei eingeweckten Wollstränge am ersten Tag, ...
 ... nach einer Woche ...
 ... und nach dem Auspacken am 10. Tag (die Neugier hat gesiegt). Ausgewaschen, getrocknet
 ... und fertig gewickelt. Was drin war wollt ihr wissen? Schaut einfach hier noch einmal nach:-).
Die Stränge/bzw die Gläser stehen/liegen immer in der gleichen Reihenfolge, damit man auch sehen kann, wie die einzelnen Stränge/Gläser sich entwickelt haben:-).
Da sind jetzt drei Gläser frei geworden *grins*, also flugs mit dem Fahrrad los und neues Einweckmaterial besorgen. Heute Morgen habe ich zwei Gläser gefüllt:
Links mit Henna, Rainfarnblätter und -Stengel, darauf die Blüten und oben auf Rotsandelholz. Im rechten Glas befinden sich Mädchenauge-Blüten und Birkenblätter, sonst nix;-).
Abends ist übrigens noch das dritte Glas dazu gekommen, ganz rechts. Hier ist es gefüllt mit Alkanna, Brombeeren und Blauholz. Da reichte schon das Auffüllen mit Wasser, um eine Reaktion zu erzielen.

Rotsandelholz, Henna, Alkanna und Blauholz habe ich übrigens nicht auf meiner Radtour gefunden, die Zutaten habe ich hier bestellt;-).

Die Gläser waren heute nicht meine einzige Färbeaktion, ich habe mir auch noch drei olivgrüne Merino-Stränge mit roten Blutpflaumenblättern nach einem Rezept von Dorothea Fischer gefärbt, aber das ist eine andere Geschichte, die ich erzähle, wenn die Stränge trocken sind, ich Zeit zum Fotografieren gefunden habe und mein Sohn nach Australien abgereist ist ...

Freitag, 3. August 2012

1 von 3 - Pfaffenwinkel

Das zweite Paar für den 1-von-3-Kal der Gruppe Sonja´s Sockenland bei Ravelry  ist fertig. Das Muster heißt Pfaffenwinkel und verschönt einen Opal-Abo-Strang vom Mai-Abo 2012.
 Hier kann man das Muster mal aus der Nähe bewundern, wieder ein richtig schönes Sonja-Muster.
 Den Zopf habe ich erst in der Spitze auslaufen lassen, die Rauten habe ich aber nicht bis zum Schluss gestrickt. 
Und noch einmal ein  Bild vom ganzen Sockenpaar. Die Farbe ist in Natura etwas weniger kalt, als sie hier wirkt, aber als ich gestern fotografiert habe, war die Sonne gerade weg. Das Paar bekommt meine Tochter am 13. August zum Geburtstag.

Dann zeige ich euch noch ein Bild von meinen eingeweckten Wollsträngen. Sie machen sich ganz gut:-), hoffentlich bleibt die Farbe auch in der Wolle, wenn ich sie auswasche *grins*. Ich werde gleich noch einmal schauen, ob ich sie auch anders als mit Essig fixieren kann, gerade bei dem Orange und der Brombeerfarbe fände ich es schade, wenn der Essig die Farben umschlagen lässt. Vielleicht hole ich sie Morgen schon raus, dann sind sie 9 Tage im Glas gewesen, sollte das nicht reichen?
Hier scheint heute die Sonne:-))), ich werde jetzt kochen und dann eine Runde mit dem Fahrrad fahren *freu*. Ich wünsche euch ein ebenso sonniges Wochenende, wie ich es mir wünsche;-).

Mittwoch, 1. August 2012

Neue Wolle;-)

Nicht das jetzt jemand auf die Idee kommt, ich hätte keine Wolle mehr .... aber "manchmal" sieht man ja auch was richtig Schönes - oder wie bei der Opal-Wolle, es war soooo günstig, dieses Komplettpaket, da musste ich bei E..y einfach mitsteigern;-). Ich traue mich hier gar nicht zu schreiben, wie wenig ich bezahlt habe *freu*. Es ist die Serie Nightlife, 4-5 Knäuel hätte ich mir (eventuell) bestellt, aber jetzt sind alle Acht bei mir eingezogen!!!


Vor einiger Zeit bestellt - und schon total vergessen/verdrängt - habe ich das Tausendschön-Sommer-2012-Spezial. Es war meiner Kamera fast nicht möglich, diese Farbenpracht einzufangen ... 
 ... weißer Hintergrund ging gar nicht, die Stränge sahen einfach nur türkis aus. Auf den dunklen Steinen und auf dem Rasen ist die Farbe recht gut getroffen.

 Diesen Strang hat sich das Tochterkind ausgesucht...

 ... mein Favorit, den gebe ich auch nicht her;-)....

 und hier verhandelt Tochterkind noch mit mir, wenn ich ihr diesen Strang verstricke, verzichtet sie auf Socken mit meinem Lieblingsknäuel aus der Nightlife-Serie;-))). Das Kind ist ein zäher Verhandlungspartner *lach*.
 Dieser Strang wird jetzt erst einmal gewickelt, vielleicht schaffe ich es noch, daraus Socken bis zum 13.08. fertig zu bekommen, da hat Ira nämlich Geburtstag.
Dann bin ich jetzt mal Wolle in Kisten verpacken und wickeln ....